Sparkassen-Schießen 2006

Bereits zum 29. Male verglichen Angestellte der Sparkasse bei einem Freundschaftsschießen ihre Künste mit denen der Sportler von den Feuerschützen. Gerne sind die “Sparkassler” bei den Schützen zu Gast und umgekehrt die Feuerschützen zum Feiern bei Freunden von der Bank.  Nach all den Jahren kann man von Tradition sprechen!

Die ersten Gäste sind bereits eingetroffen. Man ratscht und freut sich auf das Essen, denn das hält bekanntlich Leib und Seele zusammen.

Diese Wand voller Plaketten und Gedenktellern zeigt etwas vom freundschafltlichen Geist und den gemütlichen Feiern der letzten Jahre.

Die schönen Preise  stehen nun bereit. Es wird spannend, die Gewinner sind noch unbekannt.

Begrüßung durch Vorstand Hr. Dr. Harwalik und Schützenmeister Kufer.

Gespannt wird die Ansprache verfolgt.

Stefan Schmalz nimmt gerne den ersten Preis an.

Erster bei den Feuerschützen, Heinz Nagel.

Den Zweiten macht bei der Spk. Sven Krause

Als Zweiter bei den Schützen erstrahlt Hans Eble.

Nachrücker von Platz fünf ist Horst Funke..

Ein dritter Platz für Dr. Harwalik.

Die Erinnerungsgabe für 2006

Und noch ein Dritter bei der FSG.


Die Gesamtteilerzahl bei der Sparkasse betrug 3647,6 Teiler, bei den Feuerschüzten 1026,5. Das verwundert natürlich nicht, denn die Schützen haben schließlich langjährige Übung. Und hier geht es um Spaß an der Freund und den freundschaftlichen Kontakt. Durch die zwei Auswertungslisten gibt es eben aus beiden Gruppen Gewinner.

Nun freuen wir uns auf das kommende Jahr, auf das Jubiläum “30 Jahre Freundschaftsschießen in FFB”!