Das 100er Schießen

Anlässlich seines 60. Geburtstages in diesem Sommer und seiner respektablen 40 Jahre Vereinszugehörigkeit stiftete Berthold Eichwald eine gemalte Scheibe zum Zimmerstutzenschießen. Zu diesem schönes Fest gab er auch diverse Preise und besorgte Essen und Trinken für die zahlreichen Gäste. In einem Ladschreiben, gemäß der Tradition, wurden die Schützenfreunde eingeladen teilzunehmen. Gerne kamen die Schützen, denn was gibt es Schöneres als die Feste zu feiern. Davon zeugen folgende Bilder.

Die Gäste treffen langsam ein.

Familie Eichwald wartet erfreut.

Der Gabentisch ist prächtig gedeckt.

Zu Ehren des Gastgebers feuerten die Böllerschützen in die dunkle Nacht. Langsam reihum, schnell reihum und ein kräftiger, perfekter Salut erhellten mit Getöse das Amperufer beim Schützenheim. Vom anderen Ufer tönte der Applaus

Die Böllerer beim Laden.

Die Zuschauer gehen wieder rein.

Dabei nochmal ein Blick auf die Preise.

Die Mädels von der Jugend auch in Tracht.

Begrüßungsansprache des Schützenmeisters.

Alle warten auf das Schießen.

Da wird das Gulasch geliefert.

Der Wirt hat schön dekoriert.

Die ersten Ergebnisse werden gemessen.

Der Bertl unterhält die Gäste.

Und alle freuen sich am gemütlichen Abend.

Ein passendes Ambiente zum Jubiläum.

Der Hans mit dem Zimmerstutzen,

er hält auf das Ziel in den Dachsen.

Vera überlegt, ob sie mitschießen soll.

Derweil die Gäste sich unterhalten.

Oder auf den Fotografen schauen.

Eine stattliche Runde ist’s geworden.

Nun ist es endlich soweit. Alle Schützen haben ihr Bestes gegeben. Zuerst jedoch die Ehrungen. Für 40 Jahre Mitgliedschaft beim Bayerischen Sportschützenbund die Ehrenurkunde und -nadel. Auch eine Ehrung vom Deuschen Schützenbund. Vom Verein gibts natürlich auch eine Aufmerksamkeit und den Applaus der Schützenbrüder.

Zum Geburtstag ein Keramikkrug.

Der Gabi wird mit Blumen gedankt .

Da freut sich einer von Herzen!

Die Präsente vom Verein.

Für Bertl, den Jubilar.

Von Vera ein Strauß mt Glückwünschen!

Zum 60.Geburtstag mit Wappen.

Und nun zur Preisverteilung.

Überraschender 1. Platz für Heinzi.

Der 2. Platz, ein Glückstreffer für Franz.

Stephan macht den 3.ten.

Und Horst auf dem 4. Rang.

Bodo strahlt beim 5. Platz.

Und Hans hält auch gut mit, 6. Rang.

Am 10.Platz die Heike.

Applaus gibts für jeden Einzelnen.

Für den letzten Platz ein Licht zum Leuchten

Die vorderen Ränge am Gruppenbild.

Der Gastgeber serviert die Spende des Wirtes.

Der Charlie setzt sich auch dazu. Bis weit nach Mitternacht sitzen die Schützen in gemütlicher Runde.

 Ein herzliches Dankeschön an Bertl für diesen wunderbaren Abend. Und an alle Helfer ein Vergelt’s Gott.

Die Ergebnisse des Zimmerstutzen-Schießens, ermittelt mit der Teilermessgerät.

1. Nagel Heinz

158 Teiler

15. Vogel Roman

693 T (o. Dbl.t)

2. Erhardt Franz

188 T

16. Nieberle Bernhard

706 T

3. Schmalz  Stefan

205 T

17. Kufer Thomas

742 T

4. Funke Horst

257 T

18. Eichwald Bertl

890 T

5. Olbrich Bodo

347 T

19. Evers Tobias

910 T

6. Arzberger Hans

463 T

20. Fischer Bernhard

953 T

7. Opitz Kersin

477 T

21. Funke Jane

6 Ringe

8. Eble Lucie

591 T

22. Eble Hans

5 R

9. Rotter Jürgen

600 T

23. Weigl Franz

5 R

10. Rotter Heike

606 T

24. Eichwald Andreas

5 R

11. Hamburger Josef

651 T

25. Nagel Nicole

5 R

12. Rotter Nina

666 T

26. Reule Franziska

4 R

13. Zeller Sepp

669 T

27. Reule Helga

4 R

14. Regner Erhardt

639 T (723 T)

weitere 4 ohne Wertung

-