Leonhardifahrt 2002

Zur alljährlich stattfindenden Leonhardifahrt kamen am 26.10. wieder Pferdegespanne und Reiter von nah und fern.
Auch unser Verein nahm mit einer Abordnung der Könige und dem Schützenmeister an dem prachtvollen Festzug teil .

Zum Beginn der Fahrt nahmen die Teilnehmer zwischen Leonhardikirche und Postamt Aufstellung. Stadtpfarrer Thomas Bachmair und Abt Josef Köll hielten Votivamt und Segnung.  Der Bürgermeister begrüßte in seiner Ansprache die Zuschauer. Dann setzt sich der Zug mit ca. 200 Pferden, zehn Kutschen, 15 Truhen- Fahnenwagen, Blaskapellen und Spielmannszügen in Bewegung.

Unsere Abordnung mit Schützenmeister und drei Königen zusammen mit Vertretern der Amperschützen. Links unsere Fahne gehalten von Klaus Pfister auf dem Fahnenwagen.
Das seit Tagen schlechte Oktober-Wetter hatte einige gnädige Stunden für die Fahrt. Zwar war es immer noch etwas windig, doch die warme Sonne schien während des Umzuges

Das Ochsengespann zog den Wagen des Edigna-Vereins. In der Mitte der Wagen des Isidori-Vereins Maisach.
Der Zug reichte von der Kreuzung an der Sparkasse um das komplette Viertel von Hauptstraße, Pucher Straße, Puchermühlstraße und Schöngeisinger Straße bis zurück zur Kreuzung.