Grill2002

Grillfest 2002

Vorab dem Gastgeber Christian ein herzliches Dankeschön für die hervorragende Bewirtung. Alle haben sich, denke ich,  wohl gefühlt. Das Wetter hast du sehr gut bestellt. Und um das leibliche Wohl haben sich die “Köche, Schankkellner, Ober und Grillmeister” aufmerksam gekümmert.
Deine Königlich Privilegierte Feuerschützengesellschaft Fürstenfeldbruck.

Die ersten Gäste sicherten sich gleich einen Platz.”O’zapft” war ja schnell.

Wie gefällt es euch? Das interpretieren wir als “Spitze”!

Der Schützenmeister sitzt auch gern bei der Jugend.

Nein - was ist denn das? Lieber esse ich noch ein Stück Kuchen, oder was soll ich damit.

Das Wetter spielt mit. Der mitgebrachte Kuchen hat allen geschmeckt. Nun schauen wir mal wie es weitergeht.

Der Grill ist hoffentlich noch kalt. Oder verträgt einer kein kaltes Schweiger-Bräu? Gemütlich ist’s im Garten von Christian.

Auch für Ausflüge in die Höhe ist da Platz. Passt’s auf dass koaner oabi foit.

Auf den vielen Kaffee und Kuchen gehört noch was Handfestes drauf.

Grill mer oder trink ma wos? Im Zweischicht- Betrieb ist alles möglich.

Keine Angst, jeder kommt dran. Fränkische vom Feinsten (oder Eser) und Halsgrat ist genug da.

Leider müssen wir schon heim. Die Anfahrt über die bergige Strecke war ja doch ein bisserl anstrengend. Heim geht’s zum Ausgleich mit der S-Bahn.

Nun sagt auch die Sonne ade. Wir packen dann auch so langsam zusammen. Aber ein Schluck geht noch rein, die S-Bahn macht’s möglich.

3.8.2002/FE